Home
About & Store Hours
Guitars & Basses
Fender Guitars
Gibson & Epiphone Guitars
Other Vintage & Used Guitars
Echopark Guitars
K-Line Guitars
NEW: Supro Guitars
Schwarz Guitars
Tone Nirvana Custom Guitars
Zeitgeist Guitars by Schindehütte
Bass Guitars
Guitar & Bass Accessories
Amps & Cabs
Amp & Cab Accessories
Effects & Boards
Tone Services
Friends & Customers
Contact
Imprint/Impressum
Meine Fotos


Fotos und ergänzende Details folgen

Die Les Paul Classic wurde bereits 1990  eingeführt, nachdem immer öfter Kunden nach einer Les Paul Standard mit 1960er Halsprofil verlangten. Sie erhielt - ähnlich wie die Reissue Les Pauls - einige vintage Merkmale wie eine kleine Kopfplatte, Single-Ring Kluson-style Tuners, goldene Bonnet Knobs sowie vernickelte Hardware inkl. einer klassischen ABR-1 style Tune-O-Matic. Nicht so toll war die Elektrik samt Humbuckers mit Keramik-Magneten und auch das schwere Stop Tailpiece aus Zinkdruckguß. Auf den vielfachen Wunsch nach geflammten Decken hin brachte Gibson 1992 die Classic Plus mit einer AA-Grade Decke und Ende 1993 schließlich die Classic Premium Plus mit einer AAA-Decke auf den Markt, stellte sie aber bereits im Frühjahr 1997 zunächst wieder ein, um der jungen Historic Division nicht zu schaden.

Die hier angebotene frühe Gibson Les Paul Classic Premium Plus mit ihrem außergewöhnlich schönen Book-matched Tigerstripe Maple Top im klassischen Cherry Sunburst wurde von uns vor ein paar Jahren im Kundenauftrag umfangreich getweakt:
- Tom Holmes PAFs mit Aged Covers
- Vintage Taper CTS pots
- NOS US Paper-In-Oil Tone Caps
- 50ies Wiring
- Vernickelte Messing-Reiter
- Leichtes Aluminium Stop Tailpiece
- Komplettes Set-up auf .010 - .046er Saiten 

Sie sieht nicht nur toll aus, sondern ihr 1960-style Hals mit seinem (nicht zu) flachen C-Profil lässt sich bestens spielen. Akustisch weist sie einen tighten, offenen Charakter auf und schwingt erfreulich gut. Auch ihr Gewicht von ca. 4,5 kg liegt noch im Vintage-Bereich und ist für ihren Typ sogar leicht. Am Amp merkt man, warum die PAFs von Tom Holmes seit vielen Jahren von jeder Menge Stars gespielt werden. Der einzige kleine Wermutstropfen ist eine "Smiley-Reparatur", also ein professionell geklebter, stabiler und somit funktional unrelevanter Halsanbruch am Kopfplattenübergang.

Diese 1995er Les Paul Classic braucht sich vor Vergleichen mit deutlich teureren Custom-Shop Instrumenten nicht zu fürchten - eine attraktive Player-Alternative, bestens gebettet in ihren - heutzutage gesuchten - braunen Gibson-Koffer.

Hersteller: Gibson, Nashville
Herkunftsland: USA
Modell: Les Paul Classic Premium Plus
Seriennummer: 5_5143
Baujahr: 1995
Farbe: Heritage Cherry Sunburst
Hals:
- Mensur: 24 3/4"
- Sattelbreite: ca. 42,9 mm
- Holz: Mahagoni
- Griffbrett: Palisander mit Pearloid Trapez-Einlagen
- Bünde: orig. Jumbos
- Profil: Medium-C
- Mechaniken: Kluson-style
Korpus:
- Hals/Korpus-Verbindung: verleimt
- Holz: Mahagoni-Basis mit zweiteiliger AAA-Grade Riegelahorn-Decke
- Tonabnehmer: 2 x Tom Holmes PAFs mit geagedten Covers
- Potentiometer: 4 x CTS custom vintage-taper 500k log
- Kondensatoren: 2 x NOS US Paper-In-Oil .022 uF
- Schalter: Switchcraft
- Kunststoffteile: cremefarben (hatte nie ein Pickguard)
- Reglerknöpfe: goldene Bonnet Knobs
- Brücke: Gibson Tune-O-Matic
- Saitenhalter: leichtes Aluminium Stop-Tailpiece
Gewicht: 4.518 g
Upgrades: '59-Wiring mit Tom Holmes PAFs, CTS Custom Vintage Taper Pots, NOS US Paper-In-Oil Kondensatoren, leichtes Stop Tailpiece
Koffer: braunes Gibson Case
Zustand: exc-

€ Verkauft *

* Wir verkaufen Neu- und Gebrauchtware, teils auch in Kommission. Bei mit hochgestelltem Stern * gekennzeichneten Artikeln handelt es sich um Gebrauchtware, in deren Rechnungsbetrag gemäß Differenzbesteuerung (§ 25a UStG) keine Umsatzsteuer ausgewiesen wird. Sämtliche Angebote auf dieser Website verstehen sich freibleibend. Auch wenn wir uns um Aktualität bemühen, so behalten wir uns zwischenzeitlichen Verkauf oder Preisänderungen vor.